Langhirts Gartenblog: DER STEINGARTEN

Der etwa 120 m² große Garten wurde im Jahr 2004 angelegt. Er befindet sich im vorderen Teil unserer Baumschule und grenzt an den Kiesgarten.

Das Gelände ist abschüssig und wird durch einen Weg aus Kalkstein-Polygonalplatten, welche mit Granit- und Basaltpflaster eingefasst sind zweigeteilt.

Die „alpine“ Landschaft des Gartens ist mit Kalksteinen unterschiedlicher Größe gestaltet. Es entstanden kleine „Terrassen“, Spalten und Nischen, die mit verschiedenen Steingartenstauden, Zwergehölzen und Zwiebelgewächsen standortgerecht bepflanzt wurden.

weiterlesen

Langhirts Gartenblog: DAS HANGBEET (TEIL 2)

Im zweiten Teil unseres Beitrags zum Hangbeet zeigen wir, wie der Garten sich vom Spätsommer bis in den Herbst entwickelt.

Highlights sind unter anderem die Blüte der Caryopteris (Bartblumen), sowie die vielen Ziergräser, welche den Garten noch bis weit in den Winter hinein attraktiv machen.

weiterlesen

Langhirts Gartenblog: DAS HANGBEET

Das im letzten Jahr angelegte Hangbeet in meinem Garten (siehe Beitrag: Umgestaltung von Bastians Garten)  hat sich prächtig entwickelt. Die im Herbst gepflanzten Stauden, Gehölze und Gräser sind alle gut über den Winter gekommen. Mittlerweile (August) haben die Pflanzen „zu gemacht“, es ist kaum noch Erde zu sehen. So hat der Hang Halt und Wildkraut-Bewuchs wird unterdrückt.

weiterlesen

Langhirts Gartenblog: DER KIESGARTEN

Unser kleiner Kiesgarten befindet sich inmitten der Verkaufsflächen der Baumschule. Er mildert das Gefälle zu dem historischem Erdgewächshaus ab, in dem sich unsere Gießkannensammlung befindet. Der Garten ist lang und schmal, etwa 3 x 15 Meter. Am Ende geht er nahtlos in unseren alpinen Steingarten über.

Die Pfanzenauswahl ist speziell auf das abgemagerte Erdreich abgestimmt, welches aus Dachgartensubstrat besteht und mit Kies abgedeckt ist. Highlights sind winterharte Kakteen, viele andere Sukkulenten, Blumenzwiebeln, Stauden, Gräser und Yuccapalmen.

weiterlesen