Die Schneeforsythie – Mandelduft im Vorfrühling

Im Vorfrühling überrascht die Schneeforsythie (Abeliophyllum distichum) uns mit ihren weißen Blüten, die denen einer Forsythie ähneln und stark nach Mandeln duften.

Der zierlich wachsende Strauch wird etwa 1,5 bis 2 m hoch und eignet sich besonders für die Einzelstellung in sonnigen Lagen.

Ebenfalls ein Highlight ist die purpurrote Herbstfärbung dieses leider viel zu selten gepflanzten Gehölzes, dass in seiner natürlichen Heimat (Korea) vom Aussterben bedroht ist.

Schneeforsythie (Abeliophyllum distichum)
Schneeforsythie (Abeliophyllum distichum)

Langhirts Gartenblog: DER LAVAGARTEN

Der etwa 18 Quadratmeter große Lavagarten befindet sich im Eingangsbereich der Baumschule Langhirt.

Da der Boden in diesem Teil des Geländes zu lehmig für einen Garten mit trockenheitsliebenden Pflanzen war, musste der Untergrund mit frischem gesiebten Mutterboden und Dachgartensubstrat aufbereitet werden.

weiterlesen

Lilienblüte im Lavagarten

Langhirts Gartenblog: DER GARTEN AN DER BLAUEN BRÜCKE

Der Garten an der blauen Brücke ist einer der jüngsten Gärten, die wir in unserem Betrieb angelegt haben. Er liegt an einer steilen Böschung, die parallel zu einem natürlichen Bachlauf verläuft, der die Gärtnerei in zwei Hälften teilt.

Um das Areal überhaupt nutz- und begehbar zu machen musste ein schmaler Weg längs in den Hang getrieben werden. Die Errichtung der Stützmauer aus Naturstein war unumgänglich um das starke Gefälle des Geländes abzufangen.

weiterlesen

Der Garten an der blauen Brücke